Die Pilzfibel

Die Pilzfibel möchte auf eine interessante, abwechslungsreiche Beschäftigung, das Sammeln der Pilze aufmerksam machen.

Das Umherstreifen im Wald verschafft körperliche Betätigung, mühevolles Suchen und überraschendes, freudiges Entdecken der Pilze sorgen für Abwechselung. So ist das Sammeln der Pilze für viele Menschen ein reizvoller Sport, vor allem jedoch ist es eine wohltuende Erholung und Entspannung.

Es handelt sich um eine Auswahl der Pilze, die hauptsächlich in unseren Wäldern zu finden sind.

Für Pilzfreunde, die sich eingehend mit Pilzen befassen wollen, gibt es genügend und gute Bücher.

Die Pilzfibel enthält Informationen rund um die Pilze. Zur konkreten Pilzbestimmung ist es vorzuziehen, sich von einem Pilzgutachter beraten zu lassen.

Ein pilzreiches Gebiet ist unter anderem Mecklenburg/Vorpommern. Dort ist rundum Eggesin sehr viel Pilzwald. Wo man sich in Ruhe entspannen kann und einen wunderschönen Urlaub erlebt.

Folgende Pilze sind im Monat April am häufigsten zu finden:

Essbare Pilze: Maipilz, Rauchblättriger Schwefelkopf, Schopftintling, Speisemorchel, Spitzmorchel, Stockschwämmchen.

Giftige Pilze  : Frühlingslorchel.